Sichern Sie Ihr Eigenheim vor Einbrechern

Wenn Bewohner verreist sind,

haben Einbrecher ein leichtes Spiel. Sie können dann ungestört ins Haus eindringen.

Deshalb ist es wichtig, offensichtliche Zeichen der Abwesenheit zu vermeiden.

So sollte der Briefkasten regelmäßig geleert werden oder die Zeitungen sollten abbestellt und die Post eingelagert werden.

Bei längerer Abwesenheit ist auch empfehlenswert, den Rasen zwischendurch mähen zu lassen.

Informieren Sie die Nachbarn, dass Sie in Urlaub gehen. Aufmerksame Nachbarn können helfen Einbrüche zu verhindern.

Leicht zugängliche Balkontüren, Fenster und Türen im Erdgeschoss sowie Neben- und Kellereingänge sind Schwachstellen, die besonders überwacht werden sollten.

Wenn Sie in den Einbau geeigneter Sicherheitstechnik investieren, sollte dies durch einen kompetenten Fachbetrieb erfolgen.

Polizeilich empfohlene Errichterunternehmen erkennen Sie am K-EINBRUCH-Errichter-Gütesiegel.

Nachweislich misslingen viele Einbrüche durch vorhandene Sicherungseinrichtungen und eine aufmerksame Nachbarschaft.

Für den Einbau von einbruchshemmenden Produkten besteht die Möglichkeit, eine staatliche Förderung bzw. einen Zuschuss zu erhalten. Nachfolgend informieren wir Sie über die Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Quelle: Deutsches Forum Kriminalprävention